Skip to main content

Presse

Herzlich Willkommen auf der Presseseite der Verlagsgruppe Oetinger!

Ihre Ansprechpartnerinnen

Judith Kaiser

 

 Judith Kaiser              
 Tel.: 040-607 909-765
 E-Mail: E-Mail Adresse anzeigen

 

 

Jenny Selchow

 

 Jenny Selchow
 Tel.: 040-607 909-917
 E-Mail: E-Mail Adresse anzeigen

 

 

Meike Dreyer

 

 Meike Dreyer
 Tel.: 040-607 909-746
 E-Mail: E-Mail Adresse anzeigen

 

 

Fotocopyright: ©Jörg Schwalfenberg

 

Unsere aktuellen Vorschauen finden Sie hier.

Für Lesungs- und Veranstaltungsanfragen kontaktieren Sie gerne unsere Kolleg*innen im Veranstaltungsbereich.

mehr lesen

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemappen zum Download

 

Hier finden Sie die Pressemappen aus unserem Pressemappenarchiv.

Coverdaten können Sie auf unserer Internetseite beim jeweiligen Titel herunterladen.

mehr lesen

News

11. Mai 2022

Kirsten Boie erhält Friedrich-Gerstäcker-Preis für Jugendliteratur

Der Friedrich-Gerstäcker-Preis für Jugendliteratur geht in diesem Jahr an Kirsten Boie für ihr im Januar 2022 bei Oetinger erschienenes Buch "Heul doch nicht, du lebst ja noch". Der älteste deutsche Jugendbuchpreis wird in diesem Jahr zum 34. Mal verliehen. Im zweijährigen Turnus wird ein Buch ausgezeichnet, das Jugendlichen das Abenteuer der Begegnung mit fremden Welten fantasievoll vor Augen führt und dabei die Gedanken der Toleranz und Weltoffenheit in sprachlich anspruchsvoller Form näherbringt.

In "Heul doch nicht, du lebst ja noch" geht es um die drei Jugendlichen Jakob, Traute und Hermann, die im ausgebombten Hamburg im Juni 1945 leben. Kirsten Boie verknüpft mit ihren drei jugendlichen Hauptfiguren drei Schicksalsfäden, die untrennbar durch die Schrecken des 2. Weltkriegs und die Naziherrschaft verbunden sind. Die zentralen Themen sind Schuld, Wahrheit, Lüge, Angst, Wut, gepaart mit kleinen Lichtblicken, Gesten der Freundschaft und Hoffnung auf mehr Menschlichkeit.

Aus dem Juryurteil: Kirsten Boie ist es mit ihrem neuesten Roman gelungen, ein Thema der jüngeren deutschen Geschichte aus den wechselnden Perspektiven von den drei jugendlichen Protagonisten auf prägnant eindringliche, emotional berührende, abwägende, historisch fundierte und niemals überzogene Art darzustellen: das (Über-)Leben und die Neuorientierung Jugendlicher mit unterschiedlichem Herkommen in sechs Tagen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges.

Die ausführliche Begründung der Jury sowie weitere Details finden Sie in der offiziellen Pressemitteilung der Stadt Braunschweig.

08. April 2022

Ab 14.04.2022 im Kino: „Geschichten vom Franz“ nach den Büchern von Christine Nöstlinger

Christine Nöstlingers legendäre Bücher mit den „Geschichten vom Franz“ über die Fallstricke im Leben eines Grundschülers haben eine moderne Kinoadaption bekommen. Der Spielfilm von Johannes Schmid („Blöde Mütze!“, „Wintertochter“) mit Jossi Jantschitsch, Nora Reidinger, Leo Wacha, Ursula Strauss, Simon Schwarz, Maria Bill, Philipp Dornauer, Rainer Egger u.v.m. startet am 14. April 2022 in den Kinos in Deutschland und Österreich. Link zum Trailer

Die Filmadaption wurde mit dem höchsten Prädikat BESONDERS WERTVOLL der Filmbewertungsstelle ausgezeichnet und hat damit die klare Empfehlung als Kinder- und Familienfilm erhalten.


Franz Fröstl (Jossi Jantschitsch) ist neun Jahre alt, geht in Wien in die Schule und er weiß: Leicht hat man es nicht als Kind. Erstens ist er kleiner als die anderen Kinder. Und zweitens wird seine Stimme ganz hoch und piepsig, wenn er sich aufregt. Zu den Coolen von der Schule gehört man so definitiv nicht. Das muss man auch gar nicht, sagen Mama (Ursula Strauss) und Papa (Simon Schwarz). Aber haben Eltern eine Ahnung, wie es so ist, in der Klasse ununterbrochen gehänselt zu werden? Manchmal muss man sich eben selbst zu helfen wissen. Als Franz im Internet das 10-Schritte-Programm von Influencer Hank Haberer (Philipp Dornauer) entdeckt, scheint die Lösung gefunden: Man muss nur trainiert sein, weniger lieb, sein Ding durchziehen und schon wird man ein echter Kerl! Doch Franz‘ beste Freundin, die kluge Gabi (Nora Reidinger) und sein Schulfreund Eberhard (Leo Wacha) wissen längst: Es braucht gar keinen neuen Franz, denn so wie er ist, ist er großartig genug. Aber vorher muss es erst einmal so richtig krachen. Die Freundschaft des Trios landet im Keller, vorübergehend… 
 
Regisseur Johannes Schmid, der sein Regiedebüt mit dem mehrfach preisgekrönten Kinderfilm „Blöde Mütze!“ feierte und für seinen zweiten Kinofilm „Wintertochter“ mit dem Deutschen Filmpreis für den „Besten Kinderfilm“ ausgezeichnet wurde, ist es geglückt, den legendären Wiener Schmäh von Christine Nöstlinger ganz frisch zu inszenieren. „Geschichten vom Franz“ wurde produziert von NGF Geyrhalterfilm (A) gemeinsam mit if... Productions (D), unterstützt von Filmfonds Wien, FISA Filmstandort Austria, Österreichisches Filminstitut, ORF Film/Fernseh-Abkommen und Land Niederösterreich.

Foto: Jetzt sind sie die coolen Kids: Franz (Jossi Jantschitsch), Gabi (Nora Reidinger) und Eberhard (Leo Wacha) haben sich aufgemotzt. © NGF / Wild Bunch Germany, 2022

28. März 2022

Silke Weitendorf Stiftung für Kinder- und Jugendliteratur gegründet

Silke Weitendorf, die ehemalige Verlegerin der Verlagsgruppe Oetinger, hat die Silke Weitendorf Stiftung gegründet. Zuhause ist die Stiftung für Kinder- und Jugendliteratur im ehemaligen Wohnhaus ihrer Eltern, Friedrich und Heidi Oetinger, in Hamburg-Duvenstedt.

»Mit der Stiftung möchte ich die Verbundenheit des Oetinger Verlags mit seinen Autorinnen und Autoren am Leben erhalten – Paul Maar, Cornelia Funke, Kirsten Boie oder Erhard Dietl. Und allen voran natürlich Astrid Lindgren«, so Silke Weitendorf.

Neben der Errichtung einer Präsenzbibliothek und der Pflege des Verlags-, Illustrator*innen- und Autor*innenarchivs widmet sich die Stiftung vor allem dem Andenken der persönlichen Beziehung zwischen Astrid Lindgren und Heidi Oetinger. Zudem wird die Rolle des Verlags für die skandinavische Kinderliteratur im Nachkriegsdeutschland gewürdigt, sowie sein Beitrag zur Kulturgeschichte Hamburgs.


Zu den Aktivitäten der Stiftung gehören unter anderem Ausstellungen über die Geschichte des Kinderbuchverlags, die Entwicklung pädagogischer Konzepte zur kindgerechten Vermittlung von Literatur, insbesondere der Kinderliteratur, Lesungen und Buchvorstellungen. Darüber hinaus vergibt die Stiftung Stipendien zur Förderung des künstlerischen und wissenschaftlichen Nachwuchses – in den Bereichen Illustration, Kinderbuch und Literaturwissenschaft.


Mehr Information unter: www.weitendorf-stiftung.de
 

Pressemitteilungen

16. März 2022

Verlagsgruppe Oetinger erreicht erstes Nachhaltigkeitsziel

Die Verlagsgruppe Oetinger hat das erste Ziel ihrer Nachhaltigkeitsstrategie erreicht und für die gesamte Buchproduktion eine CO2-Kompensation eingeführt. Dabei konnten allein für die Produktion im Jahr 2021 insgesamt 717.492 kg CO2 kompensiert werden. Das entspricht 2.229.827 km mit dem PKW oder der jährlichen CO2-Bindung von 57.440 Buchen.

2021 wurden insgesamt sechs Projekte auf der ganzen Welt gefördert. Dazu zählten neben der Plastic Bank, die sich für den Meeresschutz einsetzt, auch diverse Aufforstungsprojekte und ein Projekt für sauberes Trinkwasser in der Sierra Leone. Welche Projekte unterstützt werden, entscheiden Leser*innen in einem Abstimmungsverfahren. Ein QR-Code in den Büchern informiert über die unterstützen Klimaschutzprojekte.
Weitere Informationen auf dem Nachhaltigkeitsblog 17 Ziele: https://www.oetinger.de/verlagsgruppe/17-ziele

Christian Graef, kaufmännischer Geschäftsführer der Verlagsgruppe Oetinger: „Als Kinder- und Jugendbuchverlag stehen wir in besonderer Verantwortung für die kommenden Generationen. Wo immer wir CO2 vermeiden oder reduzieren können, werden wir das tun. Unser klares Ziel ist es die Verlagsgruppe kontinuierlich in allen Bereichen noch nachhaltiger aufzustellen und unseren Beitrag zur Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN (SDGs) zu leisten. Das betrifft nicht nur die Produktion, sondern das gesamte Unternehmen. Um auch den Handel mit ins Boot zu holen, haben wir den Nachhaltigkeitsaward ins Leben gerufen.“

Alle Buchhandlungen können sich noch bis zum 31. März 2022 mit ihren Ideen und Konzepten, mit denen sie ökonomische und soziale Nachhaltigkeit fördern und das Klima aktiv schonen, beim Nachhaltigkeits-Award 2022 bewerben. Die Preisvergabe findet im Rahmen der IGUS-Tagung 2022 in Hamburg statt. Alle Infos zum Award unter https://www.oetinger.de/angebot-und-aktionen

Im Bereich der Produktion basiert die Nachhaltigkeitsstrategie auf den Prinzipien Vermeiden – Reduzieren – Kompensieren. Die Verlagsgruppe Oetinger verzichtet weitestgehend auf Einschweißfolien. Alle Veredelungsverfahren werden überprüft, im Pappbilderbuch wurde von UV-Lack auf Dispersionslack umgestellt. Außerdem wurden Produktionspläne synchronisiert, um Transporte zu bündeln und Buchformate überprüft, um den Papierverschnitt zu minimieren. Einzelne Bücher werden nach dem Cradle-to-Cradle Verfahren produziert. Dabei werden ausschließlich Substanzen verwendet, die dem biologischen Kreislauf zugeführt werden können. 
 

07. März 2022

Oetinger verkauft einmillionstes Alea Aquarius Produkt

Hamburg, 7. März 2022. 
Die Verlagsgruppe Oetinger verkaufte am vergangenen Wochenende das einmillionste Produkt aus der Alea-Aquarius-Welt. Am Samstag, 5. März, ging „Alea Aquarius – Der Ruf des Wassers“, Band 1 der Erfolgsreihe, in der Buchhandlung RavensBuch in Ravensburg über die Ladentheke. 

Im Sommer 2015 war die Buchreihe der Autorin Tanya Stewner gestartet, im Herbstprogramm 2022 erscheinen bereits der achte Band, sowie das Alea Aquarius Fanbuch für eingefleischte Fans des Meermädchens. Zahlreiche Begleitartikel sind innerhalb der letzten sieben Jahre innerhalb der Alea-Welt erschienen, darunter u.a. Erstlesebücher, CDs, Unterrichtsmaterialien und Fanprodukte wie Schreibwaren, Schimmerstifte oder Sticker. Die Abenteuer von Alea Aquarius und ihrer Alpha Cru beschäftigen sich stets mit den Themen Diversität, Nachhaltigkeit sowie vor allem Umwelt-, und Meeresschutz.
Thilo Schmid, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Verlagsgruppe Oetinger: „Wir freuen uns riesig, dass wir diese beachtliche Zahl nach sieben Jahren in der Alea Welt erreicht haben. Unser Dank gilt Tanya Stewner, die uns immer wieder mit neuen, packenden Geschichten begeistert und die sich mit dem Meeresschutz-Mädchen mit einem der wichtigsten Themen unserer Zeit auseinandersetzt. Außerdem danken wir dem Buchhandel, der sehr schnell das Potenzial von Alea Aquarius erkannt hat und selbstverständlich allen Alea-Fans, die uns und der Alpha Cru seit vielen Jahren treu sind und eine lebendige, kreative Community bilden, die sich wie Alea nachhaltig für den Umweltschutz engagieren.“ 
Auch die Autorin Tanya Stewner ist glücklich über den Erfolg: "Ich freue mich wie verrückt. Alea und die Cru liegen mir so sehr am Herzen und ich finde es ganz großartig, dass es inzwischen so viele Jungs und Mädchen gibt, die uns auf unseren Abenteuern begleiten. Ich danke allen, die daran beteiligt waren!"
Auf Social Media wird die Million mit einem ganz besonderen Highlight und einem Dank an die Alea-Aquarius-Community gewürdigt: Insgesamt sechs Fans können ein digitales Meet & Greet am Wochenende der in Präsenz ausfallenden Leipziger Buchmesse mit der Autorin gewinnen.

10. Januar 2022

Verlagsgruppe Oetinger schreibt Nachhaltigkeits-Award 2022 aus

Hamburg, 10. Januar 2022. Die Verlagsgruppe Oetinger ruft im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitskampagne „So wollen wir leben“ den Nachhaltigkeits-Award 2022 ins Leben: Alle Buchhandlungen können sich mit ihren Ideen und Konzepten, mit denen sie ökonomische und soziale Nachhaltigkeit fördern und das Klima aktiv schonen, bewerben. 

Thilo Schmid, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Verlagsgruppe Oetinger: „Schon kleine Schritte können einen wichtigen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten. Wir haben uns als Verlagsgruppe auf den Weg gemacht und orientieren uns in unserer Nachhaltigkeitskampagne an den 17 Zielen der Vereinten Nationen (UN). Wichtige Meilensteine für uns: Wir haben uns intensiv mit unserer Unternehmenskultur und unseren Werten auseinandergesetzt und u.a. in 2021 eine CO2-Kompensation für unsere gesamte Buchproduktion eingeführt. Jetzt wollen wir unsere Partner im Handel motivieren, mitzumachen. Vom Verzicht auf unnötige Verpackungen bis zur umweltschonenden Beleuchtung, von Leseförderprogrammen bis hin zur Schaffung von neuen Ausbildungsplätzen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um die eigene Buchhandlung und die Kundenbeziehung nachhaltiger zu gestalten. Wir freuen uns auf die Einsendung aller Ideen, Lösungen und Maßnahmen für mehr Klimaschutz und nachhaltiges »Handeln«!“
Der Nachhaltigkeits-Award 2022 wird mit einem attraktiven Gewinn belohnt: Der Hauptpreis ist ein E-Lastenfahrrad der niederländischen Marke Bakfiets. 
Bewerbungen für den Nachhaltigkeits-Award 2022 mit Konzept, Fotos oder Videos bitte an vertrieb@verlagsgruppe-oetinger.de. Einsendeschluss ist der 31. März 2022. Die Preisvergabe findet im Rahmen der IGUS Tagung 2022 in Hamburg statt.

Mehr über die Nachhaltigkeitskampagne „So wollen wir leben!“ der Verlagsgruppe Oetinger
Mehr über die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN